Schlittenhunde in Hammerbrücke - Stars zum Anfassen

Das diesjährige Schlittenhunderennen lockte an diesem Wochenende über 2.000 Besucher nach Hammerbrücke.

Insgesamt 34 Starter waren in den dortigen Wäldern unterwegs - auf den Strecken, die 8, 12 und 14 Kilometer lang waren. Organisator Claus Seidel vom TSG Bau Hammerbrücke konnte mit den zwei Wettkampftagen absolut zufrieden sein, auch wenn im Vorfeld viel Arbeit nötig war. Denn das Tauwetter der vergangenen Tage ließ den Schnee nass werden und Nadelstreu hineinfallen.

Doch am Ende hatten sich die großen Mühen und Strapazen gelohnt. Die Vierbeiner freuten sich tierisch über den zweitägigen Auslauf - und über das "Nachprogramm". Die reinrassigen Schlittenhunde erwiesen sich wieder einmal als echte Stars zum Anfassen. Nach dem Rennen hatten sie sich eine Stärkung und jede Menge Streicheleinheiten redlich verdient. K.M.