Aktuell - www.vogtland-anzeiger.de Zurück

Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Das Wetter heute im Vogtland

Das Wetter im Vogtland

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEEDTäglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



MDR AKTUELL - Meldungen um 10:30 Uhr

Prozess um Attacke auf Kippa-Träger in Berlin

In Berlin hat der Prozess gegen einen 19-Jährigen begonnen, der zwei Kippa-Träger attackiert und verletzt haben soll. Der 19-Jährige aus Syrien soll im April in Berlin einen Israeli und dessen deutsch-marokkanischen Freund antisemitisch beschimpft haben. Zudem prügelte er mit einem Gürtel auf den Israeli ein. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Syrer gefährliche Körperverletzung und Beleidigung vor. Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Klein, rief anlässlich des Prozess-Beginns zu Zivilcourage auf. Die Menschen sollten bei anti-jüdischen Vorfällen aufstehen und dagegenhalten.


Ifo-Institut korrigiert Wirtschaftsprognose nach unten

Das Münchner Ifo-Institut sieht die Konjunktur-Aussichten für Deutschland erheblich schlechter als noch im Frühjahr. Die Wirtschaftsforscher stuften ihre Wachstums-Prognose für dieses Jahr von 2,6 Prozent auf 1,8 Prozent herunter. Für das kommende Jahr wurde die Prognose um 0,3 Punkte auf 1,8 Prozent nach unten korrigiert. Ifo-Konjunkturschef Wollmershäuser sagte, zwar setze sich der Aufschwung fort - aber nicht mehr im selben Tempo wie 2017. Die Wirtschaft habe sich in den ersten Monaten des Jahres deutlich schlechter entwickelt als gedacht. Zudem hätten die wirtschaftlichen Risiken zugenommen. Gleichwohl rechnet das ifo-Institut aber mit einem weiteren Rückgang der Arbeitslosenzahlen.


Weltweit so viele Flüchtlinge wie noch nie

Weltweit sind so viele Menschen auf der Flucht wie noch nie. Nach UN-Angaben gab es Ende vergangenen Jahres rund 68,5 Millionen Flüchtlinge, drei Millionen mehr als im Jahr zuvor. Damit erreicht die Zahl zum fünften Mal in Folge Rekord-Niveau. Zwei Drittel aller Flüchtlinge kommen aus nur fünf Ländern: Syrien, Afghanistan, Südsudan, Myanmar und Somalia. Die meisten flohen als sogenannte Binnenvertriebene in andere Regionen des eigenen Landes. Der größte Teil der Menschen, die ins Ausland fliehen, kommt in Nachbarländern unter. Deutschland steht bei den Ziel-Ländern von Flüchtlingen an Stelle sechs. Die meisten Flüchtlinge beherbergt die Türkei.


Billigflieger erhöhen Flugpreise

Die Billigflieger haben zu Jahresbeginn ihre Preise angezogen. Das geht aus einer Erhebung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt hervor. Im ersten Frühjahr nach der Insolvenz von Air Berlin habe eine Strecke bei den vier führenden Billiganbietern im jeweiligen Schnitt zwischen 53 und 117 Euro gekostet. Im Vorjahr habe die Spanne noch etwas niedriger zwischen 44 und 114 Euro gelegen. Als Preistreiber nannte das Zentrum für Luft- und Raumfahrt die Air-Berlin-Pleite, gestiegene Kerosinkosten und höhere Flughafen-Gebühren.


Studentin beim Trampen nach Bayern verschwunden

Die Polizei sucht nach einer vermissten Studentin aus Leipzig. Die 28-Jährige sei beim Trampen von Sachsen nach Bayern verschwunden. Zum letzten Mal sei sie vergangenen Donnerstag an einer Tankstelle in Schkeuditz gesehen worden. Dort habe sie nach einer Mitfahrgelegenheit nach Nürnberg gesucht, um von dort weiter in ihre Heimatstadt Amberg zu trampen. Die junge Frau habe die Tankstelle in einem LKW mit einem bislang unbekannten Mann verlassen.


Immer mehr künstliche Kniegelenke

In Deutschland werden immer mehr künstliche Knie-Gelenke eingesetzt - auch bei vergleichsweise jungen Menschen. Einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge nahm die Zahl der Operationen zwischen 2013 und 2016 um gut 18 Prozent zu. Die Zahl der Patienten unter 60 stieg um 23 Prozent. Die Bertelsmann-Stiftung erklärte, der Trend sei besorgniserregend. Vor allem die Zunahme der Operationen an jüngeren Patienten werfe die Frage auf, ob die OPs tatsächlich medizinisch begründet seien.


Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler