Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

Nach 30 Jahren drohen verzinkte Rohre zu platzen

In vielen älteren Häusern tickt eine Zeitbombe: Alte Trinkwasserrohre drohen, mit der Zeit zu platzen. Bis in die 1970er Jahre wurden die Trinkwasserrohre oft als Mischinstallationen von verzinkten Stahlrohren und Kupferrohren ausgeführt, erklärt Peter Birkholz, Ratgeberautor für die Stiftung Warentest in Berlin.

Dabei musste eine sogenannte Fließregel eingehalten werden: In Fließrichtung des Wassers wurde zuerst das unedlere Metall Zink vor dem edleren Kupfer ver- legt. „Selbst unter Einhaltung dieser Regel erwies sich in der Praxis diese Paarung der Werkstoffe als problematisch, weil es zwischen verschiedenen metallischen Werkstoffen zu elektrochemischen Prozessen kommen kann“, erläutert Birkholz.

„Das unedlere Metall wird dabei zersetzt, und folglich verschwindet im Lauf der Zeit die schützende Zinkschicht des Stahlrohrs.“ Die Folge ist Rostfraß, der es perforiert oder gar platzen lässt. Erfahrungsgemäß werden Mischinstallationen daher nach etwa 30 Jahren Betrieb im Haushalt zum Problem.

Der Berliner Ratgeberautor Birkholz rät, sie dann regelmäßig überprüfen zu lassen. Wer sichergehen will, lässt zumindest Teilsanierungen durchführen, bei denen die Kupferrohre meistens erhalten bleiben können. Verzinkte Rohre durch gleiche zu ersetzen, sei nicht wirklich zu empfehlen. Stattdessen werden besser Verbundrohre aus Kunststoff verwendet.

2017-11-01




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler