Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

Kaufen, Bauen oder Mieten?

Hausbau-Bauen-HausDas Wohnen ist in Zeiten explodierter und weiterhin steigender Mietpreise ein Reizthema für viele Menschen. Aufgrund dieser Preise und dem Wunsch nach Eigentum bauen insbesondere junge Familien sich ein Haus – doch das könnten sie natürlich auch kaufen. Welche Option für welche Gruppe von Menschen am interessantesten ist, zeigt dieser Artikel.

Miete – Weniger Verantwortung, weniger Möglichkeiten

Miete hat gegenüber dem Kauf von Immobilien und dem Bau einer eigenen Behausung natürlich einige Vorteile. Denn Mieter sind flexibel und können, wenn sich ihre Lebensumstände ändern, ihre Bindung zur gemieteten Wohnung schnell auflösen. In den heutigen, schnelllebigen und von relativ kurzfristigen Änderungen geprägten Zeiten kann dieser Vorteil von immensem Wert sein.

Zudem sind die Pflichten zur Pflege und Instandhaltung ziemlich gering, denn die meisten Reparaturen sind durch den Vermieter zu erledigen, genauso bauliche Veränderungen – ist beispielsweise ein Gegenstand, der zum Mietinventar gehört, defekt und muss ersetzt werden, genügt meistens ein Anruf bei ihm, den Rest erledigt er.

Allerdings hat das Mieten damit auch gleich einen Nachteil: Denn die Mitsprachemöglichkeiten von Mietern sind doch sehr eingeschränkt. Keine grundlegenden Änderungen können durch den Mieter einfach durchgesetzt werden. Und selbst wenn man Kleinigkeiten verändern möchte, kann es im Zweifelsfall klüger sein, beim Vermieter grünes Licht einzuholen. Dabei gibt es selbstverständlich einige Tipps und Tricks, die helfen können.

Die entstehenden Nebenkosten sind natürlich im Vergleich zu denen von Hausbesitzern verhältnismäßig günstig. Ein weiterer Nachteil: Mieterhöhungen sind relativ undurchschaubar. Für Mieter ist oft nicht ersichtlich, weshalb Mieterhöhungen vorgenommen werden, und finden oft auch ohne echte Ankündigung statt.

Doch selbst ohne Mieterhöhungen sind vielerorts die Mieten extrem. So haben Studenten oft nicht einfach Probleme, Wohnungen zu finden, sondern auch, die Mieten dafür zu bezahlen, die mancherorts das Bafög übersteigen. Im Vogtland allerdings sind die Preise pro Quadratmeter im Vergleich zu vielen anderen Regionen Deutschlands sehr moderat.

Insgesamt ist das Wohnen zur Miete also je nach eigener Zukunftsplanung eine attraktive Option. Hat man beispielsweise einen Orts- und Berufswechsel in Aussicht, ist die Miete sicherlich die beste Wahl. Von Vorteil kann es sein, wenn es sich beim Vermieter nicht um eine große Firma handelt, sondern um persönliche bekannte Personen, um einen guten Kontakt ermöglichen zu können.

Immobilien kaufen

In Zeiten niedriger Zinsen ist das Kaufen von Immobilien für viele Menschen zu einer echten Alternative für das Geld anlegen geworden. Leider ist diesem Umstand aber auch eine wachsende Immobilienblase zu verdanken – die die Immobilienpreise zunehmend nach oben treibt.

Nichtsdestotrotz ist der Kauf einer Immobilie für viele Menschen attraktiv. Schließlich kombiniert die Immobilie nach wie vor den Vorzug, darin wohnen zu können und zudem einen festen Vermögenswert zu haben, der nicht ganz so sehr wie Aktienkurse vom Tagesgeschäft abhängig ist. Allerdings muss eine Immobilie selbstverständlich in aller Regel finanziert werden, um von den Käufern gestemmt werden zu können.

Wie immer sollten Interessenten vorab Vergleiche anstellen, um das beste Angebot für sich zu finden und die günstigsten Konditionen für ihre Bedürfnisse zu ermitteln. Wer ungern eine Verschuldung aufnimmt, ist natürlich mit dem Immobilienkauf eher schlecht beraten – es sei denn, er verfügt über ein entsprechendes Privatvermögen, was aber bei den wenigsten Interessenten der Fall sein dürfte.

Viele Menschen unterschätzen indes, dass auch die Preisentwicklung von Immobilien Änderungen unterworfen ist. Das Vogtland könnte indes davon profitieren, dass Anleger in Immobilien in letzter Zeit vermehrt auf die teuersten Städte verzichten und ihr Geld lieber in kleineren Städten und Gemeinden in Immobilien investieren. Kauft man also zum günstigen Zeitpunkt, könnte man die Immobilie durch die daraus folgende Teuerung der Quadratmeterpreise gewinnbringend veräußern.

Möchte man selbst die Immobile bewohnen, gestaltet sich natürlich die Tatsache vorteilhaft, dass Änderungen an der Bleibe selbstständig umgesetzt werden können und es keinen Vermieter gibt, der das Unterfangen genehmigen müsste. Insofern ist die individuelle Gestaltung erheblich einfacher.

Allerdings ist die Verantwortung für den Kauf auch wesentlich größer, als sie dies noch beim Mieten ist. Denn die Instandhaltung und Pflege der Immobilie gehört zu den eigenen Pflichten. Kommt man ihr nicht nach, ist ein umfangreicher Wertverlust keine Seltenheit.

Immobilienkäufer sollten zudem beachten, dass ein Altbau in der Regel weniger Effizienz in Sachen Energie vorweisen kann als ein Neubau. Somit sind die laufenden Energiekosten also höher. Ein Rat daher: Die zu erwartenden Nebenkosten sollten vorab mit einkalkuliert werden.

Der Hausbau – Traum junger Familien

In Sachen Individualisierbarkeit können natürlich weder das Mieten noch das Kaufen von Immobilien mit dem Hausbau mithalten. Der Unterschied: Der Hausbau muss noch wesentlich länger geplant werden als der Kauf einer bereits bestehenden Immobilie. Daher ist der Aufwand auch wesentlich höher.

Die Finanzierung eines Hauses ist im Regelfall eine ähnliche Notwendigkeit wie beim Kauf bereits bestehender Immobilien. Mit den eigenen finanziellen Möglichkeiten endet auch die freie Gestaltungsmöglichkeit – nicht wenige Bauherren haben sich in diesem Punkt erheblich verkalkuliert. Die Hausherren der Zukunft müssen sich natürlich zwischen Fertighausbau und der maßgeschneiderten Variante entscheiden. Dabei ist die erste Option selbstverständlich erheblich günstiger als die zweite.

Vorsichtig müssen Hausbauinteressiere darauf achten, dass alle Verträge makellos und ohne Fehler sind. Ansonsten sollten Bauherren nach Möglichkeit immer nur nach Baufortschritt zahlen – und nicht bereits vorher. Der Hausbau ist vor allem für Menschen mit langfristigen Perspektiven eine gute Option, die eigenen Träume zu verwirklichen.

Foto: fotolia.de/DanBu.Berlin #146872326

2017-08-10




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler