Anzeigen

Verdi-Gala-Seestern-Zeulenroda-Vogtland

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber

Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"



MediaMarkt

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

Im Schlaflabor: was passiert bei der nächtlichen Totalüberwachung?

Von absoluter Schlaflosigkeit bis hin zu Atemaussetzern - es gibt viele Ursachen, die den nächtlichen Schlaf stören. Doch was tun, wenn die Schlafstörungen zum stetigen Begleiter werden und das allgemeine Wohlbefinden beträchtlich einschränken? Dann ist eine Untersuchung im Schlaflabor eine gute Entscheidung.

Eine Nacht im High-Tech-Zimmer

Normalerweise entscheidet der behandelnde Arzt darüber, ob ein Besuch im Schlaflabor erforderlich ist. Bei Bedarf beginnt die Behandlung in den Abendstunden mit einem Gespräch beim Facharzt. Die Labore sind mit Elektroden, Kameras, Computern und Mikrofonen ausgestattet. Vor der Nachtruhe werden Patienten verkabelt. Doch diese Technik stört beim Schlaf normalerweise nicht.

Auf dem Kopf angebrachte Elektroden messen die Aktivität des Gehirns. Bei diesem sogenannten EEG stellen die Fachleute fest, ob unter Schlafstörungen leidende Personen regelmäßig von einem Schlafstadium ins nächste wechseln und ausreichend Zeit im Tiefschlaf verbringen. Befestigen die Experten Elektroden neben den Augen, wird die Bewegung der Augäpfel während der REM-Schlafphase überprüft. Dieser Ablauf ist für diesen Teil des Schlafs typisch.

Verschiedene Körperfunktionen werden überprüft

An den Gliedmaßen sowie dem Kinn befestigte Elektroden überprüfen durch ein EMG die Muskelimpulse. Dadurch kontrollieren Schlafmediziner eine mögliche Anspannung oder Verkrampfung der Muskulatur. In welchem Ausmaß das Herz zur Nachtzeit pumpt, wird über das EKG aufgezeichnet. Eine Infrarotkamera zeichnet alle Bewegungen auf, auf der beispielsweise Wachphasen festgehalten werden. An der Brust befestigte Gurte sowie in Nase und Mund verankerte Fühler geben über eine gleichmäßige Atmung Aufschluss.

Das Mikrofon erfüllt die Funktion, Geräusche wie Schnarchen oder ein mögliches Sprechen im Schlaf aufzunehmen. Ein am Finger angebrachter Clip analysiert den Sauerstofftransport des Bluts. Stockt während des Schlafs regelmäßig der Atem, würde die Sauerstoffsättigung des Bluts deutlich abnehmen.

Den richtigen Therapieansatz finden

Alle wichtigen Informationen werden an einen Computer weitergeleitet, den Assistenten während der gesamten Schlafenszeit überwachen. Anschließend werten Mediziner die Daten aus, um ein persönliches Schlafprofil zu erstellen.

Haben die medizinischen Experten herausgefunden, welche Ursache für die Schlafstörung verantwortlich ist, empfehlen Ärzte die bestmögliche Therapie. Unter Anwendung dieser Therapie nächtigen Betroffene erneut im Schlaflabor. Hierbei wird kontrolliert, inwieweit die Behandlung den gewünschten Erfolg ermöglicht.

2017-01-17




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler