Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Das Wetter heute im Vogtland

Das Wetter im Vogtland

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEEDTäglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

Patent auf einzigartige Matratze

130315 WI_MatratzeLaut Statistik schläft ein Mensch 23 Jahre seines Lebens. Die Firma Prediger und Wilms OHG in Weischlitz hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Zeit so angenehm und erholsam wie möglich zu gestalten.

Weischlitz - "Einfach spitze schlafen, ist unser Motto", erklärt Christof Prediger. Das Unternehmen produziert seit November 2014 eine vollkommen neue Sieben-Zonen-Matratze. "Im Vorfeld stand die Idee, dass es für jeden Menschen die individuelle Schlafsituation geben muss.

Jeder Mensch ist anders und hat andere Bedürfnisse, auch beim Schlafen." Die Matratze passt sich dem Körper perfekt an. Die Festigkeit der einzelnen Zonen kann auf die Bedürfnisse des Kunden eingestellt werden, so spielen Entlastung und Stützkraft perfekt zusammen.

Vollkommen neu und einzigartig ist dabei die Kombination von Schaumstoff und Federkern in einer Matratze. "Wir sind die einzige Firma, welche sowohl Schaumstoff und Federkern in einer Matratze verarbeitet. Das haben wir auch patentiert." Der Kunde kann seine Matratze quasi selbst gestalten - ein echtes Unikat, angepasst auf die persönlichen Bedürfnisse. "Der Kunde geht in das Fachgeschäft und stellt dort vor Ort mit dem Fachberater seine Matratze zusammen.

Es ist so gesehen die kleinste Matratzenmanufaktur der Welt." Die Liegezonen können jederzeit getauscht und verändert werden. So hat man die kleinste Matratzenmanufaktur sogar Zuhause im eigenen Schlafzimmer. "Angenommen, jemand nimmt viel ab oder die Schlafsituation muss nach einer Operation angepasst werden, dann muss nicht die komplette Matratze ausgetauscht werden, sondern die einzelnen Zonen können verändert werden", erklärt Christof Prediger die Funktion.

Ein Physiotherapeut hat das System auf Herz und Nieren geprüft und zeigte sich begeistert. "Die Matratze kann Schmerzen nicht beheben. Aber zur Linderung verhelfen. Sie stützt und entlastet, wo es medizinisch sein muss."

Außerdem nimmt sich die K7, so der Produktname, einem Problem an, dass wohl sicher viele Paare kennen: Er groß und stattlich gebaut, sie klein und leicht. Wenn beide optimal liegen wollen, waren bisher immer unterschiedliche Matratzen nötig, Prediger und Wilms Schlafsysteme schafft eine Partnermatratze mit individuellen Liegebereichen - ganze ohne die ungeliebte Besucherritze. Von außen sieht man der Matratze die unterschiedlichen Zonen nicht an. Ein Reißverschluss macht den Austausch der Zonen kinderleicht, der P & W Topper komplettiert alles.

Die Firma selbst ist noch jung. An ihrer Spitze stehen jedoch zwei ausgeschlafene Köpfe. Christof Prediger, Profi wenn es um die Planung und Fertigung von Matratzen- und Schlafsystemen geht, und Günter Wilms, seines Zeichens Vertriebs- und Marketingprofi. Das Unternehmen hat Mitarbeiter und Maschinen von einer bestehenden Firma übernommen. "Unsere Mitarbeiter sind Meister ihres Handwerks und haben sich sehr schnell auf das neue Produkt eingestellt und Spaß daran, die Matratze herzustellen."

Dabei setzt man auf erstklassige Qualität - sowohl bei den verarbeiteten Materialien als auch bei der Verarbeitung selbst. 5.000 bis 6.000 Matratzen können derzeit im Jahr hergestellt werden, auf 1500 Quadratmetern wird produziert. Vergrößerung nicht ausgeschlossen.

"Aus der Region für die Region wachsen", so Christof Prediger. Bis zum Beginn des kommenden Jahres soll die Mitarbeiterzahl von derzeit 15 verdoppelt werden. Dabei möchte man auch Arbeitsplätze für Arbeitnehmer schaffen, für die es am Arbeitsmarkt oft schwierig ist.

"Beispielsweise die allein erziehende Mutter, die ortsgebunden ist und nur schwer in einem festgelegten Schichtsystem tätig sein kann, weil sie sich allein um das Kind kümmert. Sie soll die Möglichkeit bekommen, ihre Arbeitszeit dementsprechend zu gestalten." Derzeit wird in der Firma in einer Tagesschicht produziert.

Perspektivisch ist auch ein Werksverkauf geplant. Denn die Nachricht von dem innovativen Matratzensystem verbreitet sich nach einem durchgeführten Testschläferprogramm wie ein Lauffeuer. Ständig kommen neue Anfragen. Zudem arbeitet die Firma mit 80 Einzelhändlern deutschlandweit zusammen. Will man auch den weltweiten Markt erobern? "Geschlafen wird auf der ganzen Welt", so Prediger. J.S.

-----
Service:

Mehr Infos unter:
www.predigerundwilms.de

2015-03-11




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler