Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Das Wetter heute im Vogtland

Das Wetter im Vogtland

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEEDTäglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

OTTO Group wächst fünftes Jahr in Folge

Seit fünf Jahren in Folge wächst der Konzern OTTO. Das Unternehmen verzeichnete im Geschäftsjahr 2014/2015 ein Umsatzplus von 0,5 Prozent auf zwölf Milliarden Euro. Das Ergebnis erzielte OTTO in einem schwierigen Marktumfeld. Speziell die Ukraine-Krise und der damit verbundene Rubel-Verfall sowie einzelne Tochterunternehmen im Ausland haben das Jahresergebnis verwässert. Große Investitionen in IT, Logistik und neue Geschäftsmodelle belasten ebenfalls das Ergebnis.

OTTO konnte im abgeschlossenen Geschäftsjahr besonders in Deutschland zulegen. Bei einem Plus von 1,1 Prozent erwirtschaftete der Konzern im Inland 7,1 Milliarden Euro und bleibt klarer Branchenprimus. Zugleich schuf OTTO knapp 500 neue Stellen und hat nun über 26.500 Vollzeitmitarbeiter. Einer der Erfolgsmotoren ist die Logistikgruppe Hermes. Diese erzielte ohne den Versandhandel an OTTO-Kunden ein Umsatzplus von 14,9 Prozent auf knapp 1,5 Milliarden Euro. Auch im wichtigen Bereich des Online-Handels konnte der Konzern sein Ergebnis um ca. fünf Prozent auf nun 4,2 Milliarden Euro steigern und bleibt klarer Marktführer. Die Einzelgesellschaft OTTO trug 2,3 Milliarden Euro zum Ergebnis bei, die Mode-Gruppe Bonprix knapp 1,3 Milliarden Euro. Positiv fielen ebenfalls die Ergebnisse der Töchter Witt, Baur und MyToys aus.

Hans-Otto Schrader, Vorstandsvorsitzender von OTTO, erklärt zu den Zahlen: „Auch wenn wir uns in Deutschland und im Internetgeschäft solide entwickelt haben, sind wir mit dem Ergebnis des zurückliegenden Geschäftsjahres nicht zufrieden.“ Zu sehr hätten der Rubelverfall und Probleme mit der französischen Tochter 3SI ein besseres Ergebnis verhindert. Dennoch bleibt die OTTO-Group weltweit zweitgrößter Online-Händler im Endkundensegment. Um die marktführende Stellung im In- und Ausland zu festigen, hat der Konzern im vergangenen Geschäftsjahr massiv investiert. Neben der IT und die logistische Infrastruktur hat OTTO vor allem neue Geschäftsmodelle vorangetrieben. Ein höherer dreistelliger Millionenbetrag floss allein in Beteiligungen in mehr als 100 Start-ups und Unternehmen der Digitalwirtschaft in mehr als zehn Ländern. Hans-Otto-Schrader erklärt dazu: „Das sind Zukunftsinvestitionen, an denen wir festhalten, auch wenn sie das Ergebnis in diesem Jahr empfindlich geschmälert haben.“ Zugleich kündigt er an, diese Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr fortsetzen zu wollen. „Wir sind finanzstark und mit ausreichend liquiden Mitteln ausgestattet. Die eingeleiteten Maßnahmen bei einzelnen Konzernunternehmen werden die Umsatz- und Ertragssituation im Konzern verbessern“, so der Vorstandsvorsitzende.



screenshot Dass sich solche Investitionen auszahlen, zeigt das Flagschiff otto.de. Das Einzelunternehmen hat in den letzten Jahren durch geschicktes Marketing und gezielte Investitionen das Ergebnis um eine halbe Milliarde Euro steigern können. Alexander Birken, Konzernvorstand Multichannel Distanzhandel und Sprecher von OTTO, begründet den Erfolg: „Wir haben unseren Umsatz in den letzten fünf Jahren um rund eine halbe Milliarde Euro gesteigert. Das war möglich, weil wir frühzeitig den Wandel unseres Geschäftsmodells hin zum Onlinehändler forciert haben. Im letzten Geschäftsjahr konnten wir bei einer Rendite von drei bis fünf Prozent im Gesamtumsatz noch einmal um rund drei Prozent zulegen.“ Dazu hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren unter anderem kräftig in die Technologie des Webshops von otto.de investiert. Allein im vergangenen Jahr ist ein zweistelliger Millionenbetrag in ein neues, modernes und auf alle Geräte optimiertes Design des Online-Shops geflossen. Birken dazu: „Das ist ein wichtiger Schritt in der weiteren Digitalisierung unseres Geschäftsmodells.“ Er sieht mobile Shopping nun endgültig im Kommen. „Im vergangenen Jahr kamen bis zu 40 Prozent der Besucher auf otto.de über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets“, so der Vorstandssprecher.

Speziell das Weihnachtsgeschäft habe gezeigt, wie wichtig eine Optimierung des Shops für mobile Endgeräte sei. Da OTTO rund 85 Prozent des Umsatzes online erwirtschaftet, muss sich der Handelsriese immer wieder der Digitalisierung und den neuen Kundenwünschen anpassen. Daher wird der Konzern einen wesentlichen Teil der Investitionen im Bereich des digitalen Shoppings tätigen. Dazu zählen auch neue Blog- und Chat-Formate sowie ein intensiverer Kundendialog. Die große Rentabilität der vergangenen Jahre macht diese Schritte möglich. Dabei setzt OTTO weiter auf kompetente Mitarbeiter, um die neuen Aufgaben stemmen zu können. Bis zu 300 neue Stellen will der Konzern in diesem Bereich schaffen. „Wir investieren nicht nur in Technik, Strukturen und Prozesse, sondern vor allem auch in Menschen und Kompetenzen“, sagt Birken abschließend.

2015-04-24

Jetzt mehr aus der >vogtländischen Wirtschaft< erfahren.




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler