Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Das Wetter heute im Vogtland

Das Wetter im Vogtland

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Meinungen und Vorschläge

Sie haben einen Leserbrief zu einem aktuellen Thema in unserer Zeitung? Dann schicken Sie diesen bitte direkt an unsere Redaktion. Auch wenn Sie einen Themenvorschlag aus dem Vogtland oder Kritik haben, können Sie uns informieren. redaktion@vogtland-anzeiger.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEEDTäglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

7.500 Euro-Scheck zum Spenden-Auftakt

Herzenswunsch-Vogtland-Anzeiger-Plauen-ScheckKindern aus armen Familien zu Weihnachten einen Herzenswunsch zu erfüllen – das ist Anliegen der Gemeinschaftsaktion „Hilfe für Nachbarn“. Und deshalb gibt es sie auch in diesem Jahr. Der Startschuss fällt zum 17. Mal.

Plauen – Die Gemeinschaftsaktion von Sparkasse Vogtland, Vogtland- Anzeiger und der Liga der Wohlfahrtsverbände, vertreten durch das DRK im Vogtland, der Volkssolidarität und der Diakonie Plauen/Oelsnitz, will zum 17. Mal helfen, all jenen Vogtländern einen kleinen Weihnachtswunsch zu erfüllen, die selbst dazu nicht in der Lage sind.

Es geht darum, Kindern eine Freude zu bereiten und den Familien der Kinder sowie älteren alleinstehenden Menschen mit einem Präsent das Fest zu verschönern. Es ist eine Spendenaktion, bei der es nicht um riesige Summen geht, sondern darum, zu helfen, wo Hilfe am nötigsten ist.

Stattliche 7.500 Euro hat die Sparkasse Vogtland als Startkapital wie im Vorjahr in dieWeihnachtshilfsaktion gegeben. Groß war darüber die Freude bei Mitinitiator, dem Herausgeber des Vogtland-Anzeigers, Wilfried Hub, und den beiden Schirmherren Landrat Rolf Keil und Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer.

„Mit dieser Aktion Vogtländern zu helfen, ist uns eine Herzensangelegenheit. Wir unterstützen das gern“, sagt Sparkassen-Vorstand Marko Mühlbauer. Man wolle mit gutem Beispiel vorangehen, sagen Mühlbauer und Vorstandsmitglied Michael Hummel. Die im vorigen Jahr gesammelten Geldspenden von rund 21.000 Euro sollten auch 2017 Ziel sein.

„Eine schöne Weihnachtsgeschichte“, kommentiert Oberdorfer die Hilfsaktion. Keil freut sich, ganz gezielt sozial schwachen Familien und Menschen, die durch persönliche Schicksalsschläge in wirtschaftliche Schieflage gerieten, helfen zu können.

In den vergangenen 16 Jahren konnten die Organisatoren dank der starken Unterstützung der Vogtländer mehr als 1.250 Familien mit Kindern oder auch alleinstehenden älteren Menschen mit einer kleinen Gabe ein freudiges Weihnachtsfest bereiten. Mehr als 260.000 Euro haben die Vogtländer seit 2001 für die Aktion „Hilfe für Nachbarn“ an Geld oder Sachspenden gegeben. Und dafür gebührt allen ein riesiges Dankeschön.

Einen stärkeren Beweis an Nächstenliebe gibt es wohl kaum. Und natürlich hoffen wir, dass auch im 17. Jahr recht viele Euros zusammenkommen, um wieder zahlreichen Mitmenschen eine Freude machen zu können.

Ein ganz großes Dankeschön geht auch an die vogtländischen Firmen, die die Aktion bislang unterstützten. Sozialarbeiter der Behörden und Vereine spüren die Problemfälle auf, bei denen unbedingt geholfen werden sollte. Es werden – wie von Anfang an – ausschließlich Sachwerte an die Betroffenen weitergegeben und keine Bargeld. Befürchtungen, dass das Spendengeld nicht dem eigentlichen Zweck zugute kommen könnte, können wir ausschließen.

Wenn Sie, liebe Leser, Vogtländer, die unverschuldet in Not geraten sind, unterstützen wollen, können Sie Überweisungsträger nutzen, die in den Sparkassen-Filialen oder im Sparkassen-Bus ausliegen. Sie alle helfen, Herzenswünsche zum Weihnachtsfest zu erfüllen. M.T.

2017-11-06




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler