Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Das Wetter heute im Vogtland

Das Wetter im Vogtland

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

Neuensalzer Kapelle vor dem Aus: Bürger fordern Konzept

Es geht um die Kapelle Neuensalz und deren Fortbestand. Die Zeit drängt – das und mehr wurde bei einer öffentlichen Gesprächsrunde deutlich. Fortsetzung folgt.

Neuensalz – Eine weitere öffentliche Gesprächsrunde, zu der erneut Landrat Rolf Keil, der Geschäftsführer und der Aufsichtsrat der Vogtland-Kultur GmbH sowie die Neuensalzer Bürgermeisterin Carmen Künzel und ihr Gemeinderat eingeladen wird, gibt es in den ersten Novembertagen.

Die Entscheidungsträger des Landkreises und der Kultur-GmbH sollen Stellung nehmen zur Zukunft der Kapelle. Dazu soll ein über den 30. Juni 2017 hinaus gültiges Konzept für den Musentempel auf den Tisch gelegt werden. Dann will der Neuensalzer Gemeinderat über eine Zahlungsentscheidung seitens der Kommune befinden. Die soll dann zur Neuensalzer Gemeinderatssitzung am 15.

November auf der Tagesordnung stehen. Dies ist das Resultat einer gut zweistündigen öffentlichen Gesprächsrunde. Diese fand mit dem Thema „Fortbestand der Kapelle Neuensalz“ am Samstagvormittag in der Kapelle statt. Gut 50 Bürger waren der Einladung einer etwa zehnköpfigen Interessengemeinschaft zum Erhalt der Kapelle Neuensalz gefolgt. Darunter Bürgermeisterin Carmen Künzel und einige Mitglieder des Gemeinderates. Nach Aussage von Mit-Organisator Joachim Riedl seien neben dem Landrat auch Vertreter der Vogtland-Kultur GmbH zur Gesprächsrunde eingeladen gewesen.

So sprach die Neuensalzer Bürgermeisterin Carmen Künzel, die auch Mitglied im Kulturbeirat des vogtländischen Kreistages ist, über die aktuelle Arbeit der Vogtland-Kultur GmbH samt der „über Nacht inszenierten Entlassung des über 25 Jahre diese Funktion ausübenden Geschäftsführers“ und forderte Nachhaltigkeit in Sachen Betrieb der Kapelle Neuensalz über den 30. Juni 2017 hinaus.

Nach diesem Termin soll es ein Konsolidierungsprogramm im Landkreis geben, bei dem weiter in Sachen Kultur gespart wird, wie die Bürgermeisterin befürchtet. „Uns geht es nicht um die 4 000 Euro. Die würden wir aus dem Gemeindehaushalt aufbringen, sondern ums Prinzip der nachhaltigen Zukunft des Hauses“, stellte sie ihre Maxime dar.

Das trugen die Besucher der Runde mit. Zumal Angela Görner, die langjährige Leiterin der Einrichtung über die Arbeit der insgesamt drei Mitarbeiter, die zwischen 20 und 40 Wochenstunden beschäftigt sind, berichtete. Auch der Kulturauftrag, den das Haus umzusetzen hat, spielte eine Rolle, ebenso die Besucherzahlen und die Finanzierung.

Dies ist Bestandteil des großen Finanzpaketes der Vogtland-Kultur GmbH und wird für 2017 zu 80 Prozent vom Kulturraum Vogtland-Zwickau (66.000 Euro), zu je 10 Prozent vom Vogtlandkreis (6.600 Euro) sowie den Kommunen Reichenbach und Auerbach (zusammen 2.600 Euro) und Neuensalz (4.000 Euro) getragen. 2018 soll neu verhandelt werden.

„Wenn jetzt Einer nicht zahlt, bricht das ganze Modell zusammen“, so Angela Görner. Sie berichtete auch, dass es keinen Reinigungsdienst für die Kapelle gibt, sondern Mitarbeiter selbst fegen. Oder das die Chefin auch mal Geschirr spült und Mitarbeiter auch den Service bei Veranstaltungen anbieten.

Wortmeldungen von den Zwotaern Michael Müller und Ute Gallert oder dem Altensalzer Roland Albert sowie den Neuensalzern Tino Pagenhart und Bodo Schubert strichen die Notwendigkeit des Erhalts der Kapelle heraus. jst

2016-11-01




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler