Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Das Wetter heute im Vogtland

Das Wetter im Vogtland

Kinowelt

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

  Online-Magazin Plauen

Schon gehört?

  Probe-Abo

Meinungen und Vorschläge

Sie haben einen Leserbrief zu einem aktuellen Thema in unserer Zeitung? Dann schicken Sie diesen bitte direkt an unsere Redaktion. Auch wenn Sie einen Themenvorschlag aus dem Vogtland oder Kritik haben, können Sie uns informieren. redaktion@vogtland-anzeiger.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEEDTäglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

Plamag: Neuer Investor soll Anfang Mai vorgestellt werden

Details sind noch unklar, aber lang soll es nicht mehr dauern, bis der einstige Manroland-Standort in Plauen unter der Haube ist. Der Insolvenzverwalter gibt sich optimistisch.

Plauen - Die ursprünglich für Ende dieser Woche in Aussicht gestellte Präsentation eines neuen Investors für den Plauener Druckmaschinenhersteller Plamag verzögert sich. Derzeit gebe es noch Gespräche um "einige Details" der Übernahme, "voraussichtlich Anfang Mai" werde der künftige Eigentümer präsentiert, sagte am Donnerstag der Sprecher des Insolvenzverwalters, Alexander Görbing. "Das Kaufinteresse ist unverändert", fügte er hinzu. Details zum Investor und seinem Konzept nannte er unter Verweis auf die noch laufenden Verhandlungen nicht.

Die Plamag hatte seit der Wende zum Druckmaschinenhersteller Manroland gehört, der Ende 2011 Insolvenz anmelden musste. Während für die beiden anderen Manroland-Standorte Offenbach und Augsburg schnell neue Eigentümer gefunden wurden, ging Plauen zunächst leer aus. Deshalb fungiert Insolvenzverwalter Werner Schneider immer noch als Hauptgesellschafter der Plamag. Von den zuletzt 700 Mitarbeitern sind seit 1. Februar nur noch rund 350 beschäftigt. Auf der Suche nach einem neuen Investor hatte Schneider auch Rückschläge hinnehmen müssen. Vor einem Monat war bekanntgeworden, dass der Allgäuer Autozulieferer Berger abgesprungen war.

Berger hatte sich die Plamag nach Gewerkschaftsangaben ursprünglich mit der Lübecker Possehl-Gruppe teilen wollen. Von diesem Modell hatte sich die IG Metall auch wieder einen baldigen Stellenaufbau versprochen. Zu den Interessenten, die danach im Gespräch waren, gehörte mit MN Maschinenbau Niederwürschnitz auch ein sächsisches Unternehmen. Ihm werden nur wenig Chancen auf die Übernahme der Plamag eingeräumt.

2012-04-27




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler