Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Das Wetter heute im Vogtland

Das Wetter im Vogtland

Kinowelt

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

  Online-Magazin Plauen

Schon gehört?

  Probe-Abo

Meinungen und Vorschläge

Sie haben einen Leserbrief zu einem aktuellen Thema in unserer Zeitung? Dann schicken Sie diesen bitte direkt an unsere Redaktion. Auch wenn Sie einen Themenvorschlag aus dem Vogtland oder Kritik haben, können Sie uns informieren. redaktion@vogtland-anzeiger.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEEDTäglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

Geld fließt für Straßenbauprojekte in Plauen

StraßenbauprojektEigentlich wollte Plauen beim Straßenbau in diesem Jahr schon weiter sein, doch allein für eins von fünf Projekten stand das Fördergeld bereit. Nun hat der Freistaat aufgestockt und alle geplanten Maßnahmen können zumindest angefangen werden.

Von Marjon Thümmel

Plauen – Baubürgermeister Levente Sárközy ist erleichtert, dass nun die Zusagen von Fördermitteln für die in Plauen in diesem Jahr geplanten fünf Straßenbauprojekte endlich vom Freistaat – zumindest schon mal mündlich – gegeben worden sind.

Auch wenn jetzt im Mai die Zeit mehr als drängt, will man die Gelder, wie eigentlich gefordert, 2017 noch verbauen. „Wir waren schon enttäuscht, als es noch im April hieß, dass nur der Bau des Fuß- und Radweges zwischen Plamag und Plauen Park gefördert werde. Dabei hatten wir auch rechtzeitig die nötigen Anträge beim Verkehrsministerium für den Ausbau der Forststraße und der Falkensteiner Straße sowie die Sanierung der Stützmauer in der Kleinfriesener Straße und den Bau des Nussertweges in Straßberg samt Stützwand eingereicht“, sagte Sárközy.

Hilfe wurde beim Plauener Landtagsabgeordneten Frank Heidan gesucht. Der CDU-Politiker sitzt nicht nur im Wirtschafts- und Verkehrsausschuss, sondern weiß als Bauunternehmer auch, was es bedeutet, wenn zwischen September und Dezember nur wenige Wochen Zeit bleiben, um zu bauen.

„Ich kritisiere nach wie vor, dass wir mit der derzeitigen Fördermittelvergabepraxis keine Kontinuität in den Straßenbau bekommen. Die Baufirmen haben das ganze Jahr über Leute zu beschäftigen und zu bezahlen. Ziel muss es sein, im Dezember die Bescheide an die Städte und Landkreise herauszuschicken, so dass sie übers Jahr planen und Maßnahmen auch auseinanderziehen können.

Denn auch für die Bevölkerung ist es nicht schön, von einer Baustelle in die andere zu kommen“, erklärt Heidan. Und Bauamtsleiterin Kerstin Schicker nennt auch bis zu 20 Prozent Preissteigerung, wenn Aufträge erst spät im Jahr ausgelöst werden können. Vor anderthalb Jahren hatte das sächsische Kabinett eine neue Richtlinie zur Förderung kommunalen Straßen- und Brückenbaus verabschiedet.

Es gibt vereinfachte Genehmigungsverfahren und höhere Fördersätze, um Investitionsstau zu beseitigen. Wegen des unkomplizierten Verfahrens war das Geld besonders schnell ausgegeben. „Für 2017 waren von dem im Haushalt eingestellten 119 Millionen Euro bereits im Januar 105 Millionen Euro verplant.

Projekte wurden auf Eis gelegt und nur noch solche Straßenbaumaßnahmen in Kreuzungsbereichen genehmigt“, erklärte Heidan und auch, dass die Forderung nach Aufstockung der Gelder eben bis jetzt im Mai hinausgeschoben wurde. „Von den 60 Millionen Euro zusätzlich sind 39 Millionen Euro übertragene Mittel aus dem Vorjahr. Deshalb hoffe ich auch dieses Mal, dass die Gelder nicht alle in diesem Jahr verbaut werden müssen“, sagt er.

3,7 Millionen Euro werden die fünf Maßnahmen für Plauen kosten, 2,8 Millionen fließen vom Land, der Rest ist im städtischen Haushalt fixiert. Und so sehen die einzelnen Straßenbaumaßnahmen aus:

* B 92: Zwischen Plauen und dem Plauen Park sind Kanalarbeiten und anschließende Fahrbahnerneuerung geplant. Hinzu wird ein Geh- und Radweg gebaut. Der ZWAV beginnt im September mit den Kanalarbeiten. Die Baumaßnahmen insgesamt sollen Ende 2018 fertig sein. Die Kosten liegen bei 550.000 Euro.

* Kleinfriesener Straße: Von Hauptfriedhof bis Rotdornweg soll die Stützmauer saniert werden – von Mitte August bis Ende des Jahres für 470.000 Euro. In der Zeit gibt es Schienenersatzverkehr.

* Forststraße: Ebenfalls 470.000 Euro sind für die Sanierung der Fahrbahn und des Gehweges sowie der Verbreiterung der Einmündung Krausenstraße geplant. Ende August soll der 1. Abschnitt von Stresemannstraße zu Hradschin beginnen. Ende 2018 soll alles fertig sein. Auch hier verlegt der ZWAV neue Rohre.

* Falkensteiner Straße: Mit einer Gesamtinvestition von 1,6 Millionen Euro der größte Brocken. Der ZWAV muss in diesem Jahr seine Fördermittel verbauen und deshalb die Rohre legen. Im August soll die Fahrbahnsanierung von Gondelteich bis Fleischerei Elbel erfolgen. Ob die Straße teilweise oder voll gesperrt wird, soll eine Bürgerversammlung entscheiden. Bauende für Straßensanierung bis Bauhaus, wo später ein Kreisverkehr entstehen soll, ist 2018. Geplant ist Anbindung über Brücke an B 173 oberhalb Abzweig Voigtsgrün.

* Straßberg: Bau des Nussertweges einschließlich Stützmauer für 38.000 Euro, Baubeginn soll September sein.

2017-05-23




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler