Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Das Wetter heute im Vogtland

Das Wetter im Vogtland

Kinowelt

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

  Online-Magazin Plauen

Schon gehört?

  Probe-Abo

Meinungen und Vorschläge

Sie haben einen Leserbrief zu einem aktuellen Thema in unserer Zeitung? Dann schicken Sie diesen bitte direkt an unsere Redaktion. Auch wenn Sie einen Themenvorschlag aus dem Vogtland oder Kritik haben, können Sie uns informieren. redaktion@vogtland-anzeiger.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEEDTäglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

Dreifeld-Sporthalle für Plauen abgesegnet

ArealDer Stadtrat hat am Dienstag sein Okay für den Bau einer Dreifeld-Sporthalle am Lessing-Gymnasium gegeben. Damit ist der Weg frei für die Bauplanungen und den Fördermittelantrag.

Plauen – Dass die Stadträte am Dienstag mehrheitlich der Stadtverwaltung grünes Licht für den Bau der Dreifeld-Halle gaben, war absehbar. Immerhin gab es bereits in den Ausschusssitzungen mehrheitlich Zustimmung zu dem Projekt. Auch deshalb, weil das Kultusministerium Fördermittel zusagte.

Seit März liegt das entsprechende Schreiben aus Dresden auf dem Tisch. Bis August muss der Fördermittelantrag eingereicht werden. Deshalb werde jetzt ein Architekturbüro beauftragt, ein Projekt samt Kostenvoranschlag zu erstellen. Wenn alles zügig vorangehe, könne Ende 2018 mit dem Bau begonnen werden und die Sporthalle 2020 fertig sein.

Zum neuen Schuljahr werden im Lessing-Gymnasium rund 700 Schüler lernen. Die verfügbare 400 Quadratmeter große Turnhalle im Kellergeschoss ist fast 90 Jahre alt und viel zu klein für den Unterricht von mehr als 20 Klassen der Stufe 5 bis 10. Deshalb müssen schon derzeit die oberen Klassenstufen in die Sporthalle an der Wieprechtstraße ausweichen.

Im kommenden Schuljahr werden 400 Schüler die zehn Gehminuten entfernte Halle für den Unterricht nutzen müssen – und teilen mit dem BSZ Anne Frank und Handballern vom HC Einheit. Das alles entspricht keineswegs einem leistungsorientierten Sporttreibens an einem Gymnasium.

Auch für den Vereinssport vor allem in Ballsportarten, die mehr Hallenfläche benötigen, kann in Plauen der Bedarf nur zur Hälfte abgesichert werden. Deshalb soll die neue Dreifeld-Sporthalle auch dafür fit gemacht werden und mit 1.200 Tribünenplätzen auch die Möglichkeit für internationale Wettkämpfe bieten.

Mit dem an der Betreibung interessierten Verein SV 04 Oberlosa sollen Gespräche geführt werden. Sollte dieser mehr Zuschauerplätze favorisieren, so werde diese wie auch die extra benötigten Parkplätze nicht die Stadt finanzieren. Um die Dreifeld-Sporthalle bauen zu können, muss die Kleingartenanlage „Früh Auf“ weichen.

Die Kündigung der Pachtverträge zum 30. November 2018 werde bis Februar erfolgen. Die Pächter haben dann einen Entschädigungsanspruch gegenüber der Stadt, der von einem Gutachter ermittelt wird. Den betroffenen Kleingärtnern sollen mit Hilfe städtischer Vermittlung andere Pachtgärten im Stadtgebiet angeboten werden.

Rund 150 Parzellen stünden in der Stadt frei. Bereits vor sechs Jahren wurde die Fläche der Kleingartenanlage im Flächennutzungsplan der Stadt als Gemeindesbedarfsfläche für die Schule ausgewiesen. „Schauen Sie bei Ihrer Abstimmung den Kleingärtnern in die Augen“, hatte der Geschäftsführer des Regionalverbands der Kleingärtner, Gerd Steffens, in seiner emotionalen Rede aufgefordert.

„Es liegt in Ihren Händen, 90 Jahre Stadtbild zu verändern“, fügte er an. Und in der Tat hatte schon Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer, der eingangs der Debatte die Notwendigkeit einer Dreifelder- Halle für den Schulsport am Lessing-Gymnasium, aber auch für die Vereine der Stadt ausführlich begründet hatte, darauf verwiesen, dass gar nichts anderes übrig bleibe, als auf dem Gelände der Gartensparte zu bauen und an die Kleingärtner appelliert, ihren Groll in „absehbarer Zeit beiseite zu legen“.

Als wichtigen weichen Standortfaktor, sprach sich auch CDU-Fraktionschef Jörg Schmidt für den Bau der Halle aus. Er erinnerte daran, dass bislang in Plauen keine überregionalen Sportwettkämpfe möglich seien. Linken-Stadträtin Petra Rank machte allerdings auch auf mögliche finanzielle Auswirkungen aufmerksam, die aus den Entschädigungen für die Kleingärtner erwachsen könnten oder auch aus den Folgekosten für Parkplätze.

Kritik an der Verwaltung äußerte vor allem SPD/Grünen-Fraktionschef Benjamin Zabel. Die Diskussion mit den Kleingärtner sei zu spät in Gang gekommen. „Politikverdrossenheit basiert auf genau solchen Dingen“, so Zabel. Seine Fraktion hatte einen Antrag eingebracht, der darauf abzielt, die Verwaltung in dem nun in Gang kommenden Prozess stärker in die Pflicht zu nehmen.

Dem schloss sich die Mehrheit der Stadträte an. Grünen-Stadtrat Dieter Rappenhöner schrieb alledings auch dem Regionalverband ins Stammbuch, sich ungenügend mit dem Flächennutzungsplan der Stadt auseinandergesetzt zu haben. Darin sei ausdrücklich vermerkt, dass die Gartensparte „Frühauf“ mal als Bauland gebraucht werden könnte. Exakt 18.50 Uhr war dann deren Schicksal quasi besiegelt. va

2017-05-17




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler