Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Kinowelt

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



Weihnachtsbaum-Plauen-Altmarkt-Weihnachtsmarkt-Vogtland
Das Prachtexemplar wurde am Dienstag von der Feuerwehr und einem Spezialunternehmen zum Altmarkt transportiert und aufgestellt.
Weihnachtsmarkt-Plauen-Spitzenstadt-Vogtland-Lichterglanz
Himmelsblau und Federwölkchen, dazu frostige November-Luft so starten die Spitzenstädter Richtung Weihnachtszauber. Am 28. November, 17.45 Uhr, beginnt dazu wieder der traditionelle „Lichtl-Umzug“ am Besucherbergwerk „Ewiges Leben“.
.

Plauener Hotelmanager eröffnet weiteres Dormero

270709 Dormero Plauen/Reichenschwand – Ein Beispiel macht Schule. Rund zwei Jahre nach Eröffnung des „Dormero – Hotel am Theater“ in Plauen wurde am Wochenende in der Nähe von Nürnberg ein zweites Dormero-Hotel eröffnet.

Geleitet wird das „Dormero Schlosshotel Reichenschwand“ von Philipp Veigele, der auch Geschäftsführender Direktor und Mitinhaber des Plauener „Dormero“ ist und bleibt. Das Schlosshotel, eingebettet in der wunderschönen Landschaft der Hersbrucker Schweiz und mit direktem Zugang zum Schlosspark, bietet seinen Gästen 100 Betten in drei Kategorien: fünf Suiten auf exklusivem 5-Sterne-Niveau, davon mehrere auf drei Ebenen in den historischen Wehrtürmen, 15 Zimmer im 4-Sterne – und 19 Doppelzimmer im 3-Sterne-Bereich.

Zu dem Anwesen gehören neben dem Restaurant „Am Wehr“ sieben moderne Tagungsräume und ein großer Wellnessbereich.Das „Dormero Schlosshotel“ entstand aus einem bestehenden,kleinen Hotel und einem sechs Millionen Euro teuren Neubau, der in den vergangen Monaten errichtet wurde. Angeschlossen ist die „Rudolf-Wöhrl-Akademie“, in der auch von zahlreichen Fremd-Firmen Seminare und Konferenzen abgehalten werden.

„Der große Erfolg von Plauen hat uns Mut gemacht, uns weiter im Hotelbereich zu engagieren“, erläuterte Hans Rudolf Wöhrl, der zusammen mit seiner Familie das neue Hotel geladenen Gästen präsentierte. Der 26-jährige Philipp Veigele, der in Plauen beweisen sollte, dass man auch in einer kleineren Stadt ein großes Hotel erfolgreich betreiben kann, habe seine Familie und alle Mitarbeiter des Unternehmens überzeugt, sagte Wöhrl: „Plötzlich waren wir alle auf Hotelkurs.“ Dabei setzt der „Kleider-König“ und Airline-Sanierer Hans Rudolf Wöhrl, der mit den Firmen „Tetris Grundbesitz“ und „Intro Group“ die Häuser in Plauen und Reichenschwand errichtete, nicht nur auf eigene Neubauprojekte, sondern auch auf bestehende Hotels. Vor einigen Monaten ging er eine Partnerschaft mit der Berliner „Gold Inn AG“ ein. Sie betreibt Hotels im In- und Ausland, darunter auch Häuser in Berlin, Dresden und Karlsbad.

Die Gruppe „Member of Gold Inn Hotels“, die aus dieser Partnerschaft entstand ist und die jeweils zu 50 Prozent zur Wöhrl-Guppe und der „Gold Inn AG“ gehört, betreibt aktuell zehn Hotels. Insgesamt 20 Hotels will Hans-Rudolf Wöhrl mit seiner Berliner Partnerfirma bis Ende nächsten Jahres übernommen haben.Nach dem Plauener Beispiel sollen die Spitzenhäuser der neuen Hotelkette den Namen „Dormero“ tragen und „Dormero“ als Premium-Marke etabliert werden. So wurde erst vor wenigen Wochen das Kempinski-Hotel „Rotes Ross“ in Halle übernommen. Als „Dormero Hotel Rotes Ross“ soll es auch in Zukunft das erste Haus in Sachsen-Anhalt bleiben.

Neben dem Plauener „Dormero“ nimmt das Haus in Reichenschwand in der neuen Hotelgruppe eine Schlüsselposition ein. Wöhrl sieht das neue Hotel auch als Test- oder Musterhaus, in dem neue Funktionen und Systeme ausprobiert werden sollen. Dafür sei Reichenschwand ideal, da hier die Bereiche Hotel, Büro, Restaurant, Parkhaus und Schulungszentrum vereint seien. „Mal sehen, was taugt. Das werden wir dann in die neuen Hotels übernehmen“, sagte Hans Rudolf Wöhrl bei der Eröffnung. Das gilt auch für das ökologische Konzept, das hier konsequent verwirklicht wurde. Aber besonders für den Zimmer- und Gastronomiebereich.“ Die neue Premium-Marke „Dormero“ erfordert eine Neupositionierung in der Hotellandschaft. Das Schlosshotel soll deren ganz persönliche Note ausstrahlen. Diese Aufgabe hat jetzt der Hotelmanager Veigele übernommen. hub

2009-07-28




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



Sie sind hier: www.vogtland-anzeiger.de
  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler