Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Das Wetter heute im Vogtland

Das Wetter im Vogtland

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Schon gehört?

  Probe-Abo

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

Leichtmatrosen in Bad Brambach

150816 OVL_LeichtmatroseAuf dem Festhallenteich kam es am Samstag auf Schnelligkeit an: Sechs Teams traten in Bad Brambach beim Badewannenrennen an.

Bad Brambach – Der kleine Nils und sein Vater Marko Gründel waren die Sieger der Herzen: Bereits zum zweiten Mal nahmen sie an dem Badewannenrennen in Bad Brambach teil. Das fand wieder einmal im Rahmen des 24. Lampionfestes statt. Vater und Sohn traten dabei mit dem professionellsten Gefährt an: Statt einer unansehnlichen, grauen Blechwanne hatten sie ein kleines Boot mit allerlei Schnickschnack, das von großen Abflussrohren getragen wurde.

Gebaut hatte es ihnen die örtliche Klempner-Firma von Otto Fischer, der am Teichrand selbst mit die Daumen drückte. Gereicht hat es trotzdem nicht, als Nils und Marco gegen zwei Starter vom Karnevalsverein ins Rennen gingen. Die hatten sich mit Matrosenkostümen in ihre Wannen gesetzt, hießen Jonas Jäckel und Jonas Prüfer, und da sie Anfänger waren, durften sie eine Abkürzung auf dem Festhallenteich nehmen – und gewannen die Runde.

Im anderen Durchgang hieß der Sieger Tristan Wunderlich: Der setzte sich erst gegen Max Menzl durch, und zum Schluss fuhr der Zehnjährige noch eine Runde gegen seine Zwillingsschwester Lotte und gewann wieder. Neben kleinen Preisen bekamen alle Teilnehmer vor allem eines: Nasse Hosen. Das Badewannenrennen am Samstagnachmittag bildete wieder einmal einen Höhepunkt beim Lampionfest, bei dem sich mehrere hundert Besucher auf dem Gelände um die Festhalle versammelten.

Diesmal erstreckten sich die Veranstaltungen über drei Tage. Zur Ostalgie- Kino-Nacht kamen rund 100 Besucher. „Die Idee ist gut angelaufen“, freute sich Mitorganisator Bernhard Langnau. Und zur Brunnenwanderung liefen am Sonntag insgesamt 200 Teilnehmer auf den zwei Routen in das Mineralquellengebiet. Katrin Mädler

2016-08-15




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler