Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Das Wetter heute im Vogtland

Das Wetter im Vogtland

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Schon gehört?

  Probe-Abo

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

Garten für Grundschule in Grünbach

Die Grundschule der Gemeinde Grünbach soll einen Schulgarten bekommen. Schulleiter Reimar Seifert stellte das Projekt dem Gemeinderat vor.

Grünbach – Nachdem jahrelang keine optimale Lösung gefunden wurde, kann jetzt ein ungenutzter Garten hinter dem Kriegerdenkmal dafür hergerichtet werden. Das Gelände grenzt direkt an das Schulgelände an, ist aber derzeit stark verwildert. Grundstückseigentümer ist die Kirchgemeinde.

Zunächst wird die Stadt Falkenstein als Schulträger einen Pachtvertrag, der die kostenlose Nutzung ermöglicht, mit der Kirchgemeinde abschließen. Dann muss das Gelände wieder urbar gemacht werden. Sträucher müssen entfernt, die Wiese begradigt und ein Zaun muss gebaut werden. Vor dem Winter soll zunächst der Boden vorbereitet werden. Das wird nicht ohne Unterstützung gehen. Zunächst möchte der Schulleiter zu zwei Arbeitseinsätzen aufrufen.

Er hofft auf Hilfe von Eltern und Einwohnern. „Das soll nicht so ein Schulgarten werden, wie das früher war. Da hatte jede Klasse ein Beet. Ich denke eher an ein grünes Klassenzimmer“, erklärte Reimar Seifert.

Verschiedene Themenbereiche, die im Unterricht theoretisch behandelt werden, sollen im Schulgarten praktisch zu erleben sein. So könnte man Kartoffeln oder verschiedene Getreidesorten anbauen, damit die Schüler vor Ort beobachten können, wie das in natura aussieht. Auch eine Kräuterecke, ein Insektenhotel oder einen belebten Tümpel kann sich der Schulleiter vorstellen.

Doch bis dahin sei es noch ein weiter Weg. Reimar Seifert will sich um Fördermittel bemühen und vor allem Sponsoren suchen. „Wenn der Anfang gemacht ist, wird es voran gehen“, meinte er. Doch auch zur Pflege werden weitere Unterstützer braucht.

Beim Gemeinderat lief Reimar Seifert damit offene Türen ein, da ein Schulgarten hinter der Schule bisher aus verschiedenen Gründen immer wieder nicht zustande kam. Bürgermeister Ralf Kretzschmann sagte: „Das ist eine Herausforderung, die wir mit vereinten Kräften bewältigen können. Zunächst muss man da eine Grundordnung reinbringen.“

Gemeinderat Karsten Voll (CDU) war sich sicher, dass das zu schaffen ist, verwies aber darauf, dass auch für die Unterhaltung des Projektes weiter Unterstützung gebraucht wird. Er regte an, einen Förderverein für die Schule zu gründen und die Vereine im Ort zu Patenschaften anzuregen. „Mit dem Schulgarten wird dann der Schandfleck hinter dem Kriegerdenkmal verschwinden“, freute sich der Bürgermeister. ro

2016-10-05




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler