Gesundheitsmagazin "V-Aktiv"

Anzeigen

Stellenanzeigen_Teaser

Banner_Ratgeber



MediaMarkt

Das Wetter heute im Vogtland

Das Wetter im Vogtland

Kinowelt

Schlagzeilen von vogtland-sport.de

Täglich aktuelle Nachrichten

Vogtland-Anzeiger RSS-FEEDTäglich aktuelle Nachrichten bekommen Sie mit unserem RSS-Feed. Kopieren Sie einfach den Link in Ihren Feed-Reader oder legen Sie ihn als dynamisches Lesezeichen in Ihrem Browser an.

>> RSS-FEED: Vogtland-Anzeiger.de
>> RSS-FEED: Vogtland-Sport.de
>> Unsere Nachrichten auf Ihrer Seite
>> Service: Was ist RSS?

Vogtland-Anzeiger Newsletter

Aktuelle Meldungen aus Plauen und dem Vogtland per Mail. Abonnieren Sie kostenlos den Vogtland-Anzeiger Newsletter.

Tragen Sie hier Ihre Mailadresse ein:
Ihre Daten

Aktuelle Umfrage:

Aktuelle Umfrage: "Albtraum für die deutsche Wirtschaft?! Grenzkontrollen - Die Rufe zur Wiederaufnahme der innereuropäischen Grenzkontrollen angesichts der Flüchtlingskrise werden immer lauter. Sind Sie dafür? "



.

Konzert der Genre-Reformation: Marek Hemmann in Plauen

Die Reihe „Live in concert“ im Plauener Club Zooma beginnt am Montag, den 30. Oktober mit einem ganz besonderen Mann. Marek Hemmann von „Freude am Tanzen“ wird seinen Tourstopp neben Brüssel und Amsterdam in Plauen einlegen.

Marek-Hemmann-Plauen-Zooma-VogtlandWenn der Klang Geschichten erzählt, die zwischen Licht und Rhythmus entstehen – dann ist die Geburt einer wundervollen Erinnerung an eine einzigartige, musikalische Nacht garantiert. So geschieht dies auch regelmäßig im Plauener Club Zooma. Hier geben sich elektronische Pioniere wie Dr. Motte, Monika Kruse, Chris Liebing und Ausnahmekünstler wie Modeselektor oder Jan Blomqvist seit Jahren die Klinke in die Hand.

Nach der Sommerpause startete das kleine familiäre Team wieder mit neuen Ideen durch, um das Vogtland kulturell wieder aufzumischen. Neue Motto-Veranstaltungen und altbewährte Tanzreihen garantieren musikalische Vielfalt, die mit viel Herzblut ausgesucht werden. So soll es nun auch in der Reihe „Live in concert“ geschehen.

Hier werden ausgesuchte, elektronische 1a-Künstler der Szene präsentiert. Eröffnet wird die Serie am Montag vor dem Feiertag mit einem Reformator des emotionalen Technos vom Label „Freude am Tanzen“ – Marek Hemmann.

Spiel mit Klang im Licht

Neben Brüssel und Amsterdam steht bei ihm auch Plauen auf der Liste. Denn auch unter den Künstlern ist der kleine Plauener Club ein Geheimtipp. „Astreine Akustik, supernettes Team, tolles Licht und einmalige Atmosphäre“, beschreiben es die Dagewesenen, die es auch immer wieder in unsere Gefilde zieht.

So ist es nicht verwunderlich, dass der 1979 geborene Geraer – nun Wahl-Berliner – auch im Zooma den Anker wirft. Seine musikalischen Wurzeln reichen bis in die frühen 90er Jahre zurück. Damals saugte er den Spirit des Jenaer Nachtlebens auf und lies sich von dem entstehenden Gefühl zwischen Menschen, Rhythmus und Licht tief inspirieren.

Der kamerascheue Underdog

Mittlerweile ist Techno ein vielfältiges Genre mit zig Untergruppen. David Guetta und Co. dudeln durchs Radio und verbreiten oberflächliche Glücksgefühle. Nur wenige „Grenzgänger“ beherrschen den Spagat zwischen dem ursprünglichen Underground-Spirit und der kommerziellen Mainstream-EDM. Paul Kalkbrenner zum Beispiel – auch schon im Zooma gewesen – hat es mit „Sky and Sand“ aus „Berlin Calling“ geschafft.

Ja Leute, auch das ist Techno! Eigentlich schade, dass dieses vielfältige Genre so verschrien ist als „Drogen-Mugge“ oder „eintöniges Geklopfe“. Denn das ist es nicht – im Gegenteil! Mittels synthetischer Klänge, eingemischten Tracks und Gesang, kann ein vielseitiger, emotionaler Sound erzeugt werden – siehe eben „Sky and Sand“.

Und Marek Hemmann ist auch ein fleischgewordener Vertreter der Riege. Er ist quasi der kamerascheue Underdog unter den „Kalkbrenners“ und beweist mit viel Feingefühl für Melodien mit tiefen Bässen, cleveren Klangspielereien, einer gehörigen Portion Groove und markanten Gesängen, dass Techno auf jeden Fall eingängig ist. Das tut er so erfolgreich, dass seine letzten zwei Alben „Bittersweet“ und „Moments“ ihn den Ruf als „Entdecker eines Genres, in dem er mit seiner Musik ankert – jedoch nie stagniert“, verschafft.

Festivals, Clubs, Remixe und Kollaborationen – unter anderem das traumhafte Projekt „Marian feat. Florian Reichelt“ – bescheren ihm eine Hörer- und Tänzerschaft, die auf seine Liveauftritte schwören. Sensibel abgestimmte Töne, fragile Stimmen zwischen satten Bässen und gut platzierte groovige Einschübe, verführen zum Vergessen des Alltags.

Ja, zu einem breiten Lächeln im Gesicht, einem verschwitzten Shirt durch nicht stillstehende Beine oder einfach tiefer Entspannung. Das geht auch beim Mitwippen mit Cocktail und Freunden auf der Clubcouch. Wer noch Zweifel hat, dass hier ein echtes musisches Bonbon geliefert wird, dem sei das Reinhören ans Herz gelegt.

Unser Tipp: „Gemini“, „Left (feat. Fabian Reichelt)“, „Zunder“ oder „Glowing“, spiegeln die komplette Bandbreite von Herrn Hemmann wieder und zeigen auf, dass er keine Soundgrenzen kennt.

2017-10-30




Vogtland-Anzeiger jetzt kostenlos testen

  Zeitung klein Täglich das ganze Vogtland in einer Zeitung und zum günstigsten Zeitungspreis in der Region: Lesen Sie den Vogtland-Anzeiger mit unserem Probeabo zwei Wochen völlig kostenlos. >> mehr dazu...



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler